14. Dezember 2015

 

 

Winterliche Cupcakes

 

Winter Cupcakes

 

 

Heute überraschte ich meine Englischkollegen mit diesen zauberhaften Winter-

 

Cupcakes.

 

Mit den Farben Weiss und Eisblau spürt man fast die Kälte eines eisigen

 

Polartages.

 

Die Deko ist komplett aus Fondant und somit essbar. Der funkelnde Schnee ist

 

normaler Zucker und die Kugeln habe ich in Puderfarbe gerollt. Mit wenig

 

Aufwand bekommt man tolle Effekte hin.

 

Der Basisteig für die Küchlein ist das Vanille Rezept, bei einigen habe ich noch

 

etwas Schokoladenpulver darunter gemischt, und bei den anderen etwas

 

Zimtpulver.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

06. Dezember 2015

 

 

Torte  zur Goldenen Hochzeit 

 

( Schokoladenkuchen )

 

 

Diese Torte war ein Geschenk zu einer goldenen Hochzeit. Meine Schwägerin

 

wollte den Jubilaren eine kleine Torte als Geschenk mitbringen. Sie fragte mich

 

an, ob ich für sie so etwas machen würde, und ich habe natürlich gerne zugesagt.

 

 

 

Unter dem Fondant ist ein feuchter, luftiger Schokoladenkuchen den ich nach

 

diesem Rezept gebacken habe.

 

 

 

Gefüllt und eingestrichen habe ich den Kuchen mit einer Schokoladenganache.

 

Die Zahl habe ich aus Fondant ausgeschnitten und mit essbarem Goldpuder, in

 

Alkohol aufgelöst, angepinselt.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

03. Dezember 2015

 

 

Zimt Cupcakes

 

Zimt Cupcakes Muffins hinwil weihnacht

 

Es duftet verführerisch nach Zimt aus dem Backofen. Als Kind liebte ich es, die

 

Teigschüssel auszulecken wenn meine Mutter backte.

 

Heute kann ich das natürlich auch und lass mir gerne eine grosszügige Menge

 

übrig. Manchmal muss ich um meinen Anteil kämpfen, wenn meine Töchter dann

 

plötzlich in der Küche stehen, angelockt von den Geräuschen des

 

Kuchenbackens.

 

Das nussige Aroma mit dem Zimt, einfach herrlich. In der Regel habe ich auch von

 

dem  Frosting etwas übrig, das natürlich immer zuerst probiert werden muss.

 

Man muss schliesslich wissen was man seinen Gästen serviert :-)

 

Der Cupcake ist sehr schnell gemacht, da er sehr einfache Zutaten enthält. Statt

 

den Haselnüssen könnt ihr auch Mandeln verwenden oder mischen, habe ich

 

auch gemacht da ich vergessen habe Haselnüsse zu kaufen.

 

Und das Frosting ist auch nicht so mächtig, da es keine Butter drin hat. Auch kann

 

man den Zimtanteil darin nach seinem persönlichen Geschmack reduzieren oder

 

erhöhen.

 

 

 

 

 Zum Rezept

 

 

Zimt Cupcakes
Kommentare: 0

23. November 2015

 

 

Oreo Cupcakes

 

 

Oreo Cupcakes

 

 

Wieder einmal ein typischer amerikanischer Cupcake. So richtig schön

 

schokoladig mit kleinen Oreo Stückchen im Teig.

 

Und das Frostig ist dank des Frischkäses und der Sahne richtig leicht, und durch

 

den geringen Anteil an Puderzucker nicht so süss.

 

Obwohl ich es ja süss liebe.

 

 

Zum Rezept

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

26. Oktober 2015

 

 

Marroni Kuchen / Herbsttorte

 

Marroni Kuchen Marroni  Torte Herbsttorte

 

 

 

Ich liebe Vermicelle, und in dieser Torte hat es im Biskuit und in der Füllung

 

dieses leckere Marronipüree drin. Ich habe den Kuchen schon einige male

 

gebacken aber immer als Cake und ungefüllt. Rezept hier.

 

 

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift Cake & Bake Heaven hatte es eine tolle

 

mehrstöckige Herbsttorte die dekoriert war mit Blättern, Pilzen, Eicheln und

 

Eichhörnchen. So etwas wollt ich auch machen.

 

Da meine älteste Tochter nicht so gerne Fondant hat, wollte ich die Deko diesmal

 

aus Marzipan machen. Auch wollte ich die Torte nicht mit Fondant einkleiden,

 

sondern eine Buttercreme musste her.

 

Aber die übliche Buttercreme habe ich wieder nicht so gerne, also mal googeln,

 

et voila, gefunden habe ich die Swiss Meringue Buttercreme. Rezept hier. Die ist

 

richtig luftig und gar nicht so butterig, man könnte die Buttermenge auch noch

 

etwas reduzieren. Mit weiteren Zutaten kann man die Buttercreme verfeinern, zB.

 

mit Nutella, geschmolzene Schokolade, Marmelade, Fruchtpüree usw.

 

 

Ich habe also meinen Marronikuchen gebacken, und zweimal durchgeschnitten.

 

Die Swiss Meringue Buttercreme zubereitet, dann unter knapp die Hälfte noch

 

ein ganzes Pack Marronipüree gemischt. Und mit 2/3 der Creme habe ich den

 

Kuchen gefüllt. Dann zuerst mit einer Schicht weisser Buttercreme den Kuchen

 

eingedeckt zur Krümelbildung und eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt.

 

Dann mit der restlichen Vermicellebuttercreme den Kuchen nochmals

 

eingedeckt, und wieder kühl gestellt.

 

 

 

 

 

 

Die Blätter und Pilze habe ich wieder einige Tage vorher ausgestochen und

 

geformt.

 

Das Marzipan habe ich mit Pastenfarben von Wilton eingefärbt. Es braucht relativ

 

viel Farbe da sich das Marzipan schlechter einfärben lässt als Fondant. Die Pilze

 

habe ich mit Zahnstocher befestigt und die Blätter am Schluss noch mit

 

verdünnter Lebensmittelfarbe etwas strukturiert.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

19. Oktober 2015

 

 

Swiss Cake Festival

 

 

 

Heute mal ein Beitrag der anderen Art. Ich war gestern mit meiner Familie am          

 

Swiss Cake Festival in Dietikon. Ich hatte mich riesig darauf gefreut, dass es solch

 

einen Anlass endlich auch mal bei uns in der Schweiz gibt. Das war genau das richtige

 

um dem schmuddeligen Wetter ein paar Stunden zu entfliehen. Der Andrang vor

 

dem Eingang war gross, zu 90% Frauen, und liess ahnen wie es in der Halle sein

 

würde. Kurz vor dem Haupteingang zur Messe wurde jedem Besucher noch eine

 

Präsenttasche des Presenting Partners BOSCH in die Hand gedrückt. Neugierig

 

musste ich natürlich gleich einen Blick reinwerfen. Und da war ich sehr glücklich, dass

 

meine Familie mich begleitet hat, denn in jeder Tasche befand sich ein 250g Päckli

 

Fondant von MASSA TICINO!!! Mit 1kg Fondant (3x blau,1x pink ) lässt sich was

 

schönes machen. Ich habe da auch schon Ideen.

 

Gleich zu Beginn war natürlich ein Stand der Firma BOSCH. Hauptsächlich mit

 

Küchenmaschinen präsent, und einer Demo wie man Frostings aufspritzt. Daneben

 

war noch ein Stand mit einem Kursangebot, ich glaube das ging um Cookies, und die

 

Firma Tastyme aus Holland mit Fondant, Backmischungen und diversen Streuseln.

 

Um die Ecke dann das, was mich am meisten interessierte. Die Schautorten der

 

Wettbewerbsteilnehmer. Da hatte es wahnsinnig tolle Kunstwerke darunter, die mich

 

gleich inspirierten und mir viele neue Ideen lieferten.

 

Natürlich habe ich Fotos gemacht, und ich möchte Euch die zeigen, die mir am besten

 

gefallen haben.

 

 

 

 


Weiter ging es dann vorbei an einigen Ausstellern wie COOKINESI, MASSA TICINO,

 

CRUMBLES, BAKE-A-CAKE, CAKE PARADIESE UND TORTENDECOR. Auch konnte

 

man einigen Tortenkünstlern an einer Demo in ihr Handwerk sehen. Für die Kurse 


musste man sich vorher online anmelden.

 

Auch konnte man sich an einem Stand mit selbstgebackenem Kuchen verköstigen


( ein Stück Oreo Kuchen Fr. 7.50 war mir dann aber zu teuer, war ja auch erst kurz vor


Mittag).

 

Der Stand der italienischen Firma Silikomart fand ich sehr interessant. Silikonformen


um Schokoladenformen zu giessen oder Spitzendekorationen herzustellen. Aber


Hallo, ein Säckchen mit 300g. Pulver zur Herstellung der Spitzen kostete Fr. 18.-- ( auf


der Homepage Euro 10.90), und eine grössere Schablone Fr. 50.--. ( Homepage Euro


26.90). Ich war nicht die Einzige die grosse Augen bei den Preisen machte.

 

Tja, und dann war meine Runde durch die Messe auch schon beendet. Ich hatte mehr

 

erwartet von dem Ganzen, da es ja gross angekündigt wurde. Enttäuscht war ich

 

vor allem von der Grösse der Ausstellfläche, ich fand es relativ klein, mein Rundgang

 

dauerte gerade mal eine Stunde. Und meine Ausbeute war gleich Null. Für Anfänger


war es sicher optimal, man konnte sich mit vielen Backutensilien eindecken ( dann


aber das grosse Portemonnaie mitnehmen ), Ideen sammeln bei den Schautorten,


und bei den Profis in einem Kurs einiges über die Techniken lernen.

 

 

 

 

17. Oktober 2015

 

 

Kürbis Cupcakes

 

 

Kürbis Cupcakes


 

Jetzt leuchten sie wieder an jeder Ecke in ihrer ganzen Farbenpracht. Über Gelb,


Orange zu Rot und von Grün bis Braun zeigen die Kürbisse die schönen


Herbstfarben.


Ich musste natürlich so einen schön orange leuchtenden gleich in


meiner Backstube verarbeiten. Sollte es ein Kuchen geben, oder doch lieber


Cupcakes? Ich habe mich dann relativ schnell für die Cupcakes entschieden.

 

Dekorationsmässig war die Entscheidung nicht so einfach. Eigentlich wollte ich den

 

ganzen Cupcake als Kürbis aussehen lassen. Aber der Reiz mit Fondant kleine


Kürbisse als Deko zu machen war auch sehr gross. Und da ich noch sehr viel Fondant


in meinem Backgestell habe, habe ich mich für diese Variante entschieden. Und ich


denke, die kann sich sehen lassen. Sind sie nicht allerliebst geworden?

 

 

 


Die Teigmenge hat bei mir 15 Stück ergeben, da ich das Blech nur zu 2/3 fülle. Ich


mag keinen zu grossen Hubbel, wenn ich sie noch dekorieren will. Ihr könnt natürlich


auch 12 Stück machen, dann werden sie einfach höher.

 

Für die Kürbisse habe ich weissen Fondant mit Lebensmittelpaste orange eingefärbt,

 

kleine Kugeln geformt und mit einem Zahnstocher die Rillen eingedrückt. Oben in der

 

Mitte mit dem Zahnstocher noch ein kleines Loch machen, damit man den Stiel etwas

 

hineindrücken kann. Die Stiele aus braun gefärbten Fondant formen (ich hatte noch

 

Schokoladenfondant) und mit etwas Zuckerkleber befestigen.

 

Die Deko kann man wunderbar schon einige Tage früher anfertigen.

 

 

Zum Rezept

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

21. September 2015

 

 

Chocolate-Cheesecake

 

 

Chocolate-Cheesecake


 

Dies ist eine andere Variante meines Standard Cheesecake. Im Boden Schokolade

 

und auf dem Frischkäse Schokolade.

 

Das macht den Kuchen noch mächtiger und zu einer waren Kalorienbombe. Also


nicht zu empfehlen am Anfang der Bikinisaison. :-)

 

Ich habe Euch im Rezept noch einen Hinweis gegeben, damit könnt Ihr die

 

Kalorienanzahl etwas reduzieren.

 

 

Chocolate-Cheesecake

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

20. September 2015

 

 

Cronuts

 

 

Cronuts


 

Kennt Ihr das auch? Man hat schon zig Backbücher zu Hause, in Zeitschriften hat es

 

leckere Rezepte, die man rausreisst oder kopiert. Die Freundin, Nachbarin, Tante usw


hat einem ein leckeres Rezept gegeben. Und schon ist es passiert. All die


kulinarischen Köstlichkeiten türmen sich zu einem Stapel, und gehen vergessen.

 

Genau so ein Rezept habe ich jetzt endlich ausgegraben.

 

Cronuts!!!

 

Diesen Hype aus NewYork musste ich unbedingt mal ausprobieren. Und ich muss


sagen, echt lecker. Sie sind sehr einfach zu machen, ob natur oder gefüllt, jedem


nach seinem Geschmack. Frisch schmecken sie natürlich am besten, dann sind sie


noch leicht knusprig. Wenn sie gefüllt und etwas liegen gelassen werden, bekommen


die Cronuts eine Konstistenz wie Berliner.

 

 

 

 

Cronuts

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

16. September 2015

 

 

Beerentorte

 

 

Beerentorte


 

 

 

Der Sommer ist mit einem letzten Aufbäumen nochmals durch meine Küche geflitzt.

 

Diese herrliche Torte mit den frischen Beeren zeigt, wie kraftvoll er sich in diesem


Jahr verabschiedet.


Die Biskuittorte ist mit einer Joghurt-Beerencreme gefüllt. In meiner Gefriertruhe


habe ich Brombeeren und Johannisbeeren gefunden, denen ich noch Heidelbeeren


beigemischt habe. Ihr könnt natürlich die Beeren nehmen, die ihr am liebsten habt,


und damit eure Lieblingsmischung kreieren.

 

 

 

 

Beerentorte

 

 

Zum Rezept

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

16. September 2015

 

 

Erdbeer-Cupcakes

 

 

Erdbeer-Cupcakes





Mein tolles Rezept für Vanille-Cupcakes habe ich aufgepeppt mit aromatischen


Erdbeeren. Dem Grundrezept 250 Gramm kleingewürfelte Erdbeeren beifügen.


Mit einem Frischkäsefrosting und frischen Erdbeeren dekorieren. Sehr lecker :-)





Kommentar schreiben

Kommentare: 0

4. September 2015

 

 

Black Bottom Cupcakes

 


 

Ich liiiiebe Cheesecake und ich liiiiebe Schokoladenkuchen. Bei diesen Cupcakes sind


sie zusammen ein unschlagbares Duo. Der Schokoteig ist soooo luftig und


harmoniert perfekt mit dem Frischkäse. Je nach Belieben können sie warm,


lauwarm oder kalt genossen werden. Durch den Frischkäseanteil sind sie auch nicht


so süss. Ich habe bewusst auf ein Frosting verzichtet. Wer aber mag, kann dazu noch


ein Frischkäsefrosting oder Schokoladenfrosting verwenden, dann werden sie aber


sehr mächtig.

 

 

 


 

Es ist relativ viel Teigmasse. Aber Ihr könnt die Förmchen wirklich bis oben füllen.


Beim backen geht der Teig zwar stark auf aber nach dem Abkühlen fällt er wieder


etwas zusammen. Ihr seht es auf den Bildern unten, dass es viel Teig ist.

 

Ich habe mir nur von der Frischkäsemasse noch einen Esslöffel voll stibitzt, schleck :-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

25. August 2015

 

 

Baileys Cupcakes / Red Velvet

 

Cupcakes / Tiramisu Cupcakes

 

 

Für ein Geburtstagsfest durfte ich das Dessert beisteuern. Gewünscht wurden


Cupcakes in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen. Da meine Baileys Torte


überzeugt hat, wurde dies nun auch in klein gewünscht.

 

Die Baileys Cupcakes sind sehr einfach zu backen, und die Stärke des Geschmackes

 

kann nach Belieben angepasst werden.

 

 

 

 





Die Red Velvet Cupcakes stechen durch ihre Farbe hervor. Der luftig, leichte Cake


schmeckt leicht nach Kakao und Vanille.




 

 

 

Wer Tiramisu liebt kommt an diesen feinen Tiramisu Cupcakes nicht vorbei.


Kaffeeduft mit einem kleinen Schuss Amarettolikör, gekrönt von einer leichten


Mascarponecreme.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

28. Juni 2015

 

 

Bailey's Torte

 

 


 

Diese wunderbare Torte durfte ich für die Tochter meiner besten Freundin seit

 

Kindertagen zur Firmung machen. Gewünscht wurde eine zweistöckige Torte nach


dieser Vorlage.

 

Es sollte eine Biskuittorte werden die mit einer Bailey'screme gefüllt ist.

 

Das Biskuit habe ich nach diesem Rezept gemacht, und die Füllung nach diesem. Nur

 

habe ich diesmal statt Mascarpone, Joghurt verwendet, damit es noch etwas luftiger


wird.

 

Die Blumen aus Fondant habe ich bereits zwei Wochen vorher ausgestochen und

 

getrocknet. Die grossen Blumen habe ich noch mit einem Perlglanz eingesprayt, für


einen festlichen Look.

 

 

 

 

     

zusammengesetzt             2. Schicht                      Fondantüberzug


und gefüllt                            Buttercreme





 

Herzlichen Dank für die tollen Fotos, die ich noch vom Anschneiden der Torte


bekommen habe.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Meggie (Montag, 06 Juli 2015 21:37)

    Wunderschöne Torte, unglaublich feiner Geschmack! Du bist die Beste Corinne! Herzlichen Dank nochmals für Deinen Einsatz. Hab Dich lieb!

 

21. Juni 2015

 

 

Überraschungstorte

 

 


 

 

Ich durfte meine beste Freundin seit Kindertagen mit dieser niedlichen Fondanttorte

 

überraschen. Unter dem Fondant steckt ein normaler Biskuitteig den ich mit einer

 

Erdbeercreme gefüllt habe. Das Biskuit ist das Gleiche wie im Rezept unten bei den

 

Baileys Törtchen ( Menge natürlich angepasst, siehe dort ), nur in einer runden 18er

 

Springform gebacken.

 

Die Blümchen habe ich wieder einige Tage im voraus ausgestochen damit sie


trocknen konnten.

 

Mir wurden noch Fotos der angeschnittenen Torte zugesandt, so kann ich die Euch


auch noch zeigen.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Meggie (Montag, 06 Juli 2015 21:35)

    Gelungene Überraschung. Danke vielmals. Und...nach fast einer Woche schmeckte der Kuchen doppelt so gut!

18. Juni 2015

 

 

 

Bailey's Törtchen

 

 


Mmmh, ich sage nur mmmh.

 

Da geht man (Frau) mal in die Küche, probiert, mixt und würfelt zusammen, und


dabei kommen diese unglaublich leckeren Törtchen zustande.

 

Zusammengesetzt aus einem Biskuitteig, einer Baileyscreme und noch etwas


Ganache.

 

Ganz einfach aber wirkungsvoll, auch durch die hübsche Grösse.

 

 

 

 


Zum Rezept

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    meggie (Freitag, 19 Juni 2015 22:46)

    Hey Corinne. Sind die DIE Baileys Törtchen?

  • #2

    Corinne (Samstag, 20 Juni 2015 10:07)

    Hallo Meggie, ja das ist das Probeexemplar, einfach in klein. Ich freue mich schon auf die Torte, die ich für Euch machen darf. Grüessli : )

 

 

 

 

17. Juni 2015

 

 

Schichtkuchen

 


 

Letzte Woche hatten mein Mann und ich Hochzeitstag. Ich wollte meinen Schatz mit

 

etwas Süssem überraschen.

 

Entstanden ist dieses etwas lustige Werk. Das Innenleben besteht aus einem

 

Schichtkuchen. Das heisst, es werden viele dünne Biskuits einzeln gebacken. Etwas

 

Aufwendig, aber wenn man nicht ein Biskuit in Lagen schneiden möchte, eine gute

 

Alternative.

 

Und der Teig ist so was von luftig, sehr lecker. Nur hatte ich, gerade weil es so luftig


war, meine liebe Mühe, die einzelnen Lagen aufeinander zu stapeln.

 

Geschichtet habe ich das Ganze mit einer Vanille-Bananencreme, und eingepackt mit

 

einer Buttercreme die ich in zwei verschiedenen grün eingefärbt hatte.

 

Auch nach drei Tagen war der Kuchen noch sehr lecker.

 

Die Hollywoodschrift habe ich einige Tage vorher aus Fondant ausgeschnitten,

 

Zahnstocher reingesteckt und getrocknet.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

11.Juni 2015

 

 

Kürbiskern-Marmorcake


 

Gestern gab es wieder einmal einen gaaaaaanz "normalen" Cake. Es ist ein sehr

 

einfaches Rezept aus einem Backbuch von Betty Bossi. Der Cake ist sehr feinporig


und schmeckt lecker nach Butter, hat ja auch genug drin. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

06.Juni 2015

 

Biskuittorte mit Erdbeer-Joghurt Füllung

 

 

 

 

Gestern gab es diese saftige, erfrischende Biskuittorte. Unter dem Überzug aus


weisser Ganache ist ein luftiger Biskuitteig, den ich mit einer Erdbeer-Joghurt Füllung


geschichtet habe. Genau richtig für so einen heissen Abend wie wir gestern hatten.


Die Blume habe ich schon einige Tage vorher aus Fondant hergestellt, genau wie die

 

Fondantspiralen.

 

 

Zum Rezept

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bruno Schaffner (Samstag, 06 Juni 2015 18:51)

    Diese leckere Versuchung ist eine Sünde wert . Das Aroma nach frischen Erdbeeren und luftiger Bisquit erfüllt jede Erwartung ,

  • #2

    meggie (Montag, 08 Juni 2015 23:37)

    Hmm ich freue mich schon auf die Blume! Zwinker

21. Mai 2015

Luftig leichte Holunderblüten Cupcakes

 

 


 

 

Obwohl der Holunder noch nicht blüht, musste ich diese luftig, leckeren Cupcakes

 

backen. Ich hatte im Keller noch Holunderblütengelee vom letzten Jahr, und bevor ich

 

mich wieder ans Einmachen mache, muss der Vorrat weg. Also nichts wie in die

 

Backstube.

 

Das Frosting ist eine leichtere Variante mit Mascarpone, und mit dem Holundersirup

 

richtig erfrischend.

 

 

 

 


 

 

Leider ist die Fotoqualität diesmal nicht so gut, Entschuldigt bitte.

 

 

Zum Rezept

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

10. April 2015

 

 

Der Frühling hat Einzug gehalten. Endlich auch in meiner Backstube.

 

 

Frühlingstorte / Rüeblitorte

 

 

 

 

 

 

 

Ich wollte unbedingt eine Torte zu diesem Thema machen. Durch verschiedene

 

Inspirationen ist dieses tolle Stück dabei rausgekommen. Unter dem Fondant steckt


ein saftiger Rüeblikuchen den ich noch mit einer feinen Vanillecreme gefüllt habe.

 

Und da der Rüeblikuchen bekanntlich nach 2-3 Tagen am besten schmeckt, ist diese

 

Torte ideal zum vorbereiten. Frau kann sich genug Zeit lassen mit dem kreativen

 

Austoben beim dekorieren. Und wenn Frau die Torte den Gästen mit einem

 

unwiederstehlichen Lächeln serviert, sind die Ohs und Ahs garantiert.

 

Zum Rezept

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0